Big Sea

Search
Votes / Statistics
Rating 
N/A
Hits: 2,529
Downloads: 1,315
Votes: 0
My Atarimania
Bookmark and Share
Comments (0)

Screenshots - Big Sea

Big Sea atari screenshot
Big Sea atari screenshot
Big Sea atari screenshot
Big Sea atari screenshot
Big Sea atari screenshot
Big Sea atari screenshot
Big Sea atari screenshot
Big Sea atari screenshot
Big Sea atari screenshot
Big Sea atari screenshot
Big Sea atari screenshot
Big Sea atari screenshot

Information - Big Sea

GenreStrategy - TradingYear1991
LanguageGFA BASICPublisher[no publisher]
ControlsMouseDistributor
Players1, 1 vs. 2, 2+DeveloperMotelsoft
ResolutionLowLicensed from
Programmer(s)

Munter, Heinz / Breitmaier, Harald

CountryGermany
Graphic Artist(s)

Munter, Heinz / Breitmaier, Harald

SoftwareGerman
Game design

Munter, Heinz / Breitmaier, Harald

Box / InstructionsGerman
Musician(s)LicensePD / Freeware / Shareware
Sound FX

Breitmaier, Harald / Munter, Heinz

Serial
Cover Artist(s)ST TypeST, STe, TT / 0.5MB
MIDIVersion
Dumpdownload atari Big Sea Download / STNumber of Disks3 / Double-Sided
Protection

Additional Comments - Big Sea

Extra sound effects requires 2mb ram.

Instructions - Big Sea

*********************************************************************

                          M O T E L S O F T

                              PRESENTS

                            B I G  S E A

               ein Gesellschaftsspiel für 1-4 Spieler
              
                BREITMAIER & MUNTER GbR (c) 1991-2005

                      http://www.motelsoft.de

                      ALLE RECHTE VORBEHALTEN.
    
*********************************************************************
Datenträger und Handbuch sind urheberrechtlich geschützt und dürfen
nur privat genutzt werden.
Gewerbliche Nutzung, Verleih und Vervielfältigung jeglicher Art sind
untersagt.
Die Verbreitung über DFÜ oder im Internet ist nicht erlaubt.  
Zuwiderhandlungen werden zivil- und strafrechtlich verfolgt.
*********************************************************************

Original Konfiguration:

-> Atari ST/STE/TT
-> min. 1 MB RAM
-> ab 2 MB RAM zusätzliche Soundeffekte
-> Farbmonitor oder TV
-> Doppelseitige Floppy
-> unterstützt 2 Laufwerke
-> lässt sich auf einer Festplatte installieren
-> Tastatur
-> Maus

SYSTEM-VORAUSSETZUNGEN für PC 

-> WIN 95/98/ME/XP
-> min. Pentium 300 
-> Grafikkarte mit min. 2 MB RAM
-> 16 MB Hauptspeicher
-> DIRECTX 5.0
-> DIRECTX kompatible Soundkarte
-> Tastatur
-> Maus
-> ATARI ST TOS Emulator 
   (zum Beispiel die Steem Engine http://steem.atari.st)
-> ca. 2,2 MB Speicherplatz auf der Festplatte

--------------------------------------------------------------------

    Programmierung
    Heinz Munter & Harald Breitmaier

    Grafik
    Harald Breitmaier & Heinz Munter

    Samples
    Heinz Munter & Harald Breitmaier

    Handbuchgestaltung
    Heinz Munter & Harald Breitmaier

    Spieletester
    Jeanette Pomorin
    Heinz Munter
    Harald Breitmaier
     

  PROGRAMMFEHLER/HAFTUNG

  Dieses Handbuch und das Programm wurden mit grösster Sorgfalt
  erstellt. Dennoch können wir leider nicht gewährleisten, dass das
  Handbuch oder das Programm fehlerfrei sind, oder dass das Handbuch
  mit dem Programm vollständig übereinstimmt. 
  Daher können wir auch keine Haftung übernehmen, weder für direkte
  noch für Folgeschäden.
  Sollte sich das Programm nach dem Kauf in irgend einer Form oder
  in einem Teil als schadhaft oder unbrauchbar erweisen, so trägt
  der Käufer das alleinige Risiko. 
  Softwave kann allerdings einer Nachbesserung zustimmen.
  Irrtum und Änderungen vorbehalten.
  Es gilt als Gerichtsstand das Amtsgericht Stuttgart.


BIG SEA SPIELANLEITUNG
     
  Erforderliche Konfiguration:
   Atari ST/STE 
   mit mind. 1MB RAM Speicher
   ein zweiseitiges Diskettenlaufwerk
   Farbmonitor

   Hinweis :
   Sind zwei Diskettenlaufwerke angeschlossen, so wird das zweite
   Laufwerk automatisch als Laufwerk B angesprochen.

   Installation auf einer Festplatte:
   Big Sea Disk 1 komplett in das Quellverzeichnis eines Laufwerks
   der Festplatte kopieren. 
   Dann die Ordner "ART2" und "ART3" von Disk 2 in den Ordner
   "BIG SEA" auf der Festplatte kopieren. 
   Die Speicherspielstände werden auf der Festplatte gespeichert.

   Wichtiger Hinweis:
   Vor dem Spielstart sollten Sicherheitskopien von den Big Sea
   Originaldisketten angefertigt werden.
   Außerdem sollten die Originaldisketten immer Schreibgeschützt
   sein. Desweiteren muß eine formatierte Diskette zum Abspeichern
   der Spielstände vorhanden sein.


   Ladeanweisung :
   Big Sea Disk1 in Laufwerk A einlegen. Sollte ein zweites
   Laufwerk angeschlossen sein, wird Big Sea Disk 2 in Laufwerk B
   eingelegt.
   Monitor, Diskettenlaufwerk(e) und Computer einschalten.
   Bei einem Spielstart von Festplatte bitte das Laufwerk mit dem
   "BIG_SEA" Ordner booten.
   Dann im Desktop das Programm mit dem Namen "BIG_SEA.PRG" öffnen.


SPIELSTART:
   Nach dem Titelbild erscheint der Vorspann.(Kann mit der ESC-Taste
   übersprungen werden)
   Dann hat man die Wahl zwischen "Neues Spiel" und "Gespeichertes
   Spiel" laden.
   Existiert noch kein gespeicherter Spielstand muss die Option
   "Neues Spiel" mit der linken Maustaste angeklickt werden.
   Jetzt kann die Anzahl der Spieler (1-4) durch anklicken des ent-
   sprechenden Zahlenfeldes bestimmt werden.
   Dann kann zwischen 3 Schwirigkeitsgraden gewählt werden.
   Ab Schwierigkeitsstufe 2 können sich die zu erobernden Burgen
   überschneiden. Ausserdem muss die Stammburg, die jeder Spieler
   zu Beginn des Spiels besitzt, gehalten werden.
   Durch anklicken des Wappens kommt man zur Einstellung der
   Spieleranzahl zurück.
   Der Spieler hat nun die Möglichkeit seinen Namen durch anklicken
   der Buchstaben einzugeben.
   Das Feld mit dem Kreuz löscht den Namen wieder und das OK-Feld
   beendet die Eingabe.

 Spielziel: 
   Nacheinander werden nun die Städte jedes Spielers angezeigt, die
   dieser erobern muss. Diese schreibt man sich am besten auf.

 Tipp:
   Um den Spielspass und die Spannung zu steigern können die
   Mitspieler wegschauen, so das jeder Spieler nur seine eigenen
   Städte kennt.

 Hinweis:
   Im 1-Spieler Modus erhält man noch die zusätzliche Aufgabe, alle
   Burgen eines Computer-Gegners zu erobern.

 Anfangssituation:
   Bei einem neuen Spiel beginnt man in Nuomis. Diese Stadt hat
   einige Besonderheiten auf die wir später eingehen.
   Jeder Spieler hat am Anfang :
    - 100000 GM Bargeld (200000 GM im 1-Spieler Modus) 
    - 2 kleine Handelsschiffe, jedes mit 3000 Einheiten Ladekapazität
    - 1 kleines Kriegsschiff mit einigen Soldaten 
    - 1 Stadt mit Soldaten in Burg und Zeltlager (Stammburg)
    - 1 Farmlager mit 5 dazugehörenden bewirtschafteten Parzellen
      Land in der Heimatstadt    
    - 1 Hafenlager für die Ware, die auf der Farm produziert wird

   Auf diesem Grundstein soll das eigene Imperium aufgebaut werden.


HAUPTMENÜ

  Alle Funktionen werden mit der linken Maustaste ausgeführt.
  Um eine Funktion oder ein Untermenü zu verlassen oder abzubrechen
  die rechte Maustaste drücken.

 WERFT:
 
  Hier können Handelsschiffe oder Kriegsschiffe gekauft werden.
  Die Bauzeit bis zur Fertigstellung des Schiffes richtet sich nach
  dessen Grösse.
  Mit der Option "Nichts davon" verlässt man die Werft.

 WAREN VERKAUFEN:

  Nur möglich wenn man ein Hafenlager in der Stadt hat.
  Durch anklicken eines der 5 Warenbilder gelangt man in ein
  Untermenü.
  Dort wird der Stückpreis angezeigt, den die Warenaufkäufer
  bezahlen. 
  Das Hafenlager informiert über die Anzahl der Einheiten die sich
  dort befinden und man kann eingeben wieviel Einheiten vom
  Hafenlager verkauft werden sollen.
  Ein klick auf das OK-Feld macht das Geschäft perfekt.
  Mit der rechten Maustaste gehts zum Hauptmenü zurück.
  Anmerkung:
  Waren können nur dort verkauft werden wo sich die ständig
  herumfahrende Warenaufkäufer-Flotte gerade befindet.
  Einzige Ausnahme ist Nuomis, hier befinden sich immer
  Warenaufkäufer. Leider bezahlen sie etwas weniger.

 FARM & LAGER:

  obere Bildhälfte:
   FARM bestehend aus 40 Parzellen (Felder)
  untere Bildhälfte:
   FARMLAGERHÄUSER sofern vorhanden
     
  Landparzelle kaufen:
   ein gelbes Feld anklicken, der Preis den die Parzelle kostet und
   das eigene Kapital werden angezeigt, sowie die Wahl zwischen
   kaufen oder abbrechen.

  Farmlager bauen & Land bewirtschaften:
   ein grünes Feld anklicken, die 5 Farmlager werden eingeblendet
   aus denen man eines zum kaufen wählen kann.
   Besteht Verbindung zu einem Farmlager wird das Warenbild darüber
   angezeigt.
   Ein klick auf das Warenbild und auf dieser Landparzelle wird die
   Ware produziert. Die Produktivität jeder Ware ist in jeder Stadt
   unterschiedlich.
   Die produzierte Ware wird täglich automatisch ins Farmlager
   transportiert.

  Fremde Landparzelle erkunden oder rauben:
   Feld mit Zahl anklicken, jetzt kann dieses erkundet (Besitzer wird
   angezeigt) oder geraubt werden.
   Will man eine Landparzelle rauben, muss sich mindestens ein Soldat
   im eigenen Zeltlager befinden. Hat der Besitzer ebenfalls Soldaten
   in seinem Zeltlager kommt es zum Kampf.
   Dabei werden die Soldaten die sich bei beiden Gegnern im Zeltlager
   befinden angezeigt. 
   Der Kampf kann in normaler oder schneller Geschwindigkeit
   ausgeführt werden. 

  Ware vom Farmlager ins Hafenlager transportieren:
   Farmlager anklicken und die komplette Ware wird ins Hafenlager
   transportiert sofern man das Entsprechende besitzt.
   Dies ist notwendig, denn die Farmlager haben nur eine kleine
   Lagerkapazität und ausserdem kann die Ware nur vom Hafenlager aus
   auf ein Schiff verladen werden.
   Mit der rechten Maustaste gehts zum Hauptmenü zurück.

 HAFENLAGER:

  obere Bildhälfte:
   Hafenlager mit Anzahl der gelagerten Wareneinheiten sofern
   vorhanden. Die Lagerkapazität ist begrenzt. 
  untere Bildhälfte: Warenfelder

  Hafenlager bauen:
   Warenfeld anklicken, der Preis und die Bauzeit werden
   eingeblendet. 
   Mit "Auftrag erteilen" beginnt der Hafenlagerbau.
   "Von wegen" führt zum Abbruch.
   Es kann in jeder Stadt immer nur an einem Hafenlager gebaut
   werden.
   Für jede Ware wird ein eigenes Hafenlager benötigt.
   Mit der rechten Maustaste gehts zum Hauptmenü zurück. 

 REISE MIT FLUGDRACHE: 

  Um schnell in eine andere Stadt zu kommen in der unteren Bildhälfte
  einen der 3 Drachen auswählen.
  Der angezeigte Preis gilt pro Tag.
  Auf der Landkarte den Zielort wählen indem der Mauszeiger zur
  entsprechenden Stadt bewegt wird.
  In der oberen rechten Bildhälfte wird die Reisedauer in Tagen
  angezeigt.
  Mit der linken Maustaste Flug bestätigen mit der rechten zurück ins
  Hauptmenü.
  Besondere Situationen während der Reise:    
   - Ereignisse welche die Reisedauer verlängern oder verkürzen
   - Begegnung mit einem Magier auf einem fliegenden Teppich, der
     sich in einer Notsituation befindet und den man retten kann,
     wenn es gelingt ihn mit dem Mauszeiger (Hand) anzuklicken.
     Er kann dann auf einer eigenen Burg eingesetzt werden.
          
 SCHIFF AUSSENDEN:

  Auf der Landkarte den Zielort wählen (wie beim Flugdrache).
  Dann erscheint die Schiffsübersicht und die im Hafen liegenden
  Schiffe können ausgesendet werden indem sie mit der linken
  Maustaste angeklickt werden, die rechte führt zurück.
  Natürlich kostet dies etwas je nach Reisedauer und Grösse des
  Schiffes.

 REISE MIT SCHIFF:

  Gleich wie Option Schiff aussenden nur das der Spieler selbst auf
  dem Schiff mitfährt.
  Besondere Situationen während der Reise:    
   - Ereignisse welche die Reisedauer verlängern oder verkürzen     
   - wenn ein fremdes Schiff den Weg kreuzt gibt es 3 Möglichkeiten
     1. IGNORIEREN, führt zum Abbruch.
     2. ERKUNDEN, zeigt an um was für ein Schiff es sich handelt.
     3. KONTAKT AUFNEHMEN, kann verschiedene Ereignisse auslösen.
        - ist man mit einem Handelsschiff unterwegs und begegnet
          der Warenaufkäufer-Flotte auf See werden bei einem Waren-
          verkauf die besten Preise bezahlt   
        - Soldaten oder Magier wollen sich dir anschliessen     
        - wenn es zu einem Kampf kommt wird ein Kampfmenü angezeigt
     Kampfmenü: 
       Hier stehen dem Spieler nur 2 Minuten zur Verfügung.
       In der unteren Bildhälfte werden die 3 zur Verfügung stehenden
       Kanonen angezeigt. Die gelben Felder links aktivieren die
       Kanone bei der die Schuß-Koordinaten mittels den Pfeilen
       zwischen den gelben und roten Feldern eingestellt werden.
       Die aktuellen Schuß-Koordinaten werden unter dem gelben Feld
       der jeweils aktiven Kanone angezeigt.
       Die roten Felder rechts feuern einen Schuß der entsprechenden
       Kanone ab und zeigen deren Anzahl von Schüssen. 
       In der oberen Bildhälfte ist ein weiß eingerahmtes Rechteck
       dargestellt, in dem das Schiff des Gegners und der
       Kanonenkugeleinschlag aus der Vogelperspektive angezeigt
       werden.
       Hat man eine bestimmte Anzahl von Treffern gelandet kann das
       fremde Schiff geentert oder natürlich auch weiter beschossen
       werden. Nach 2 Minuten kommt es allerdings zum entern.
       Je nach Sieg oder Niederlage kann man Geld rauben oder wird
       beraubt. 
       Befindet sich auf einem besiegten Schiff ein Magier kann
       dieser auf einer eigenen Burg eingesetzt werden.

 ORTSANZEIGE:

  Zeigt Stadtname, Spielername, Kapital und Datum.
  Wird dieses Feld angeklickt erscheint eine Übersichtskarte aller
  Städte sowie der sich dort im Besitz befindenden Farmlager und
  Hafenlager.     
  Ein klick mit der linken Maustaste auf einen Stadtnamen zeigt eine
  Warenübersicht des Farm- und Hafenlagers in derselben.
  Die rechte Maustaste führt zum Hauptmenü zurück.

 SCHIFF BELADEN:

  Ein Handelsschiff welches sich im Hafen befindet anklicken.
  Nun die Ware auswählen und die Anzahl der Wareneinheiten eingeben.
  Es wird angezeigt wieviel Einheiten (Ladung) das Schiff schon
  geladen hat, wieviel Wareneinheiten im Hafenlager (Vorhanden) sind
  und die maximale Anzahl der Wareneinheiten die das Schiff laden
  kann. Ein Schiff kann immer nur mit einer Ware beladen werden.
  Die rechte Maustaste führt zum
  Hauptmenü zurück.

 SCHIFF ENTLADEN:

  Um die Ware vom Schiff ins Hafenlager zu transportieren einfach
  das gewünschte Schiff (es muß sich im Hafen befinden) anklicken.
  Das Schiff kann allerdings nur entladen werden, wenn auch das
  Hafenlager für die Ware vorhanden ist.
  Die rechte Maustaste führt zum Hauptmenü zurück.

 SCHIFFSÜBERSICHT:

  Ein klick mit der linken Maustaste auf ein Schiff zeigt dessen
  Standort.
  Bei einem in Bau befindendem Schiff wird die noch verbleibende
  Bauzeit angezeigt.
  Die rechte Maustaste führt zum
  Hauptmenü zurück.

 SPIELERÜBERSICHT:

  Die Landkarte wird angezeigt. 
  Oben steht der momentane Standort des Spielers. Ist es eine Stadt
  wird sie mit einem roten Kreis dargestellt.
  Rechts stehen alle Städte die sich im Besitz befinden. Sie werden
  mit einem grünen Quadrat umgeben von einem weißen Kreis
  dargestellt.
  Die linke Maustaste zeigt den nächsten Spieler an, die rechte führt
  ins Hauptmenü zurück.

 WARENAUFKÄUFERÜBERSICHT:

  Zeigt die Städte an, welche die Warenaufkäufer-Flotte in den
  nächsten 12 Monaten auf ihrer Reise-Route anläuft.
  Die Städte werden mit einem grünen Quadrat umgeben von einem
  weißen Kreis dargestellt.

 SOLDATEN / RÄUBERBANDE ANWERBEN: (Gesicht-Symbol)

  Soldaten können nur in Nuomis angeworben werden.
  In allen anderen Städten wird eine Räuberbande angeworben.
  Soldaten anwerben : 
   Es kann aus 5 verschiedenen Soldaten-Typen ausgewählt werden.
   Ein klick mit der linken Maustaste auf das Namensfeld (obere
   Bildhälfte) und nun kann die Anzahl der Soldaten eingegeben
   werden, die man kaufen will. Der Preis, der im Namensfeld
   angegeben wird muß einmalig bezahlt werden.
   Eine ausgewogene Armee ist empfehlenswert.
  Räuberbande werben:
   Hier kann der Auftrag vergeben werden, einen Magier unschädlich
   zu machen, wenn sich einer in der Burg der Stadt befindet.
   Mit der linken Maustaste Magier (in der unteren Bildhälfte)
   anklicken, die rechte führt ins Hauptmenü zurück.
   Jetzt werden die Kosten des Auftrags angezeigt und man kann ihn
   vergeben oder sich wieder verabschieden.
   Ist der Auftrag vergeben muß die Todesart (obere Bildhälfte)
   bestimmt werden. Am darauffolgenden Sonntag wird dann bekannt
   gegeben ob der Auftrag erfolgreich war. Wenn nicht sollte man es
   mit einer anderen Todesart probieren.
                         
 STÄDTEÜBERSICHT: (Burg mit ?)

  Zeigt alle Städte/Burgen an, die sich im Besitz des Spielers
  befinden.
  Klickt man einen Stadtnamen mit der linken Maustaste an und hält
  sie gedrückt, werden die Soldaten und Magier in der Burg und die
  Soldaten im Zeltlager angezeigt.
     
 STADTÜBERSICHT: (Burg mit !)

  Hier können Soldaten zwischen Schiff, Zeltlager und Burg durch
  anklicken der Pfeile umverteilt werden.
  Um die Soldaten eines Schiffes ins Zeltlager zu befördern, muß
  zuerst das Schiff angeklickt werden.
  Es kann noch eingestellt werden wieviel Soldaten (1,10,100) auf
  einmal umverteilt werden sollen.
  Mit dem untersten Pfeilpaar werden alle Soldaten auf einmal
  umverteilt.
  Zeltlager Angriff:
   Zeltlager-Bild in der unteren mittleren Bildhälfte anklicken.
   Sofern mehrere Spieler Soldaten im Zeltlager in dieser Stadt
   haben muß nun ausgewählt werden wen man angreifen will.
   Dabei werden die Soldaten die sich bei beiden Gegnern im
   Zeltlager befinden angezeigt. 
   Der Kampf kann in normaler oder schneller Geschwindigkeit
   ausgeführt werden.                         
  Burg Angriff (vom Zeltlager aus):
   Burg-Bild in der unteren rechten Bildhälfte anklicken.   
   Dabei werden die Soldaten der beiden Gegner angezeigt.  
   Der Kampf kann in normaler oder schneller Geschwindigkeit
   ausgeführt werden. Ist eine Burg erobert übernimmt der neue
   Burgherr auch alle Landparzellen des Besiegten.
   Manchmal wird auch noch Geld erbeuten.
   Hinweis:
    Jeder Burgherr kann zu seiner Verteidigung 4 Magier(Zauberer)
    einsetzen, die in ihrer Schlagkraft unberechenbar sind.
    Eine Burg anzugreifen in der sich noch Magier aufhalten ist ein
    Selbstmordunternehmen.
    Um sich dieser Magier zu entledigen kann man der ortsansässigen
    Räuberbande einen kleinen netten Auftrag geben.

 SPIONIEREN: (Lupe-Symbol)

  Hier kann ausgewählt werden ob die Burg oder die Zeltlager
  ausspioniert werden sollen. Das kostet allerdings eine Kleinigkeit.
  Kommt man mindestens 1 Tag später wieder erhält man Auskunft über
  die dort stationierten Soldaten.     
          
 SPIELSTAND SPEICHERN: (Disk-Symbol)

  Es können bis zu 3 verschiedene Spielstände gespeichert werden.

 HERBERGE:   
  
  Die Anzahl der Tage, die man übernachten (warten) will, eingeben
  und mit einem klick auf das OK-Feld bestätigen. 
  Der Preis pro Übernachtung ist in jeder Stadt unterschiedlich.
          
ENDE EINER SPIELRUNDE:
     
  Begibt sich ein Spieler auf Reise oder übernachtet er in der
  Herberge ist seine Spielrunde beendet.
  Die Tage werden dann (als Strichliste auf einer Kiste angezeigt)
  so lange weitergezählt bis wieder ein Spieler an die Reihe kommt.
  Unterdessen wird angezeigt wer sich auf eine Reise begibt.

BESONDERE SPIELSITUATIONEN:
 
  Hat man einmal kein Geld mehr und auch keine Möglichkeit durch
  Warenverkäufe zu Geld zu kommen muß Wohl oder Übel im Schweisse
  des Angesichts gearbeitet werden.
  Arbeit gibt es auf der Werft, im Hafenlager, bei Drigi Drag als
  Drachenpfleger und in der Herberge.
  Desweiteren kann ein Geheimauftrag bei der Räuberbande angenommen
  werden.
  Die Computer-Gegner rauben ebenfalls Landparzellen, vergeben
  Mordaufträge und sammeln ihre Soldaten um Burgen zu überfallen. 
     
ENDE DES SPIELS:

  Hat ein Spieler seine Aufgabe erfüllt und alle Burgen erobert ist
  das Spiel gelöst und dem Sieger gebühren Ruhm und Ehre. 
     

  Sind noch irgendwelche Fragen ???

  Nein ?!! ..... na dann viel Spaß bei

                 BIG SEA 
  
*******************************************************************

                   Breitmaier & Munter GbR
               Copyright by SOFTWAVE 1991-2005
                   Alle Rechte vorbehalten.

          Besuchen Sie unsere Website im Internet
                 http://www.motelsoft.de

*******************************************************************
About Us - Contact - Credits - Powered with Webdev - © Atarimania 2003-2022